Info

Ablauf und Kosten

In einem Erstgespräch kläre ich zumeist mit den Eltern bzw. einem Elternteil die Anliegen und die weitere Vorgehensweise. Bei Bedarf kann Ihr Kind zum ersten Termin auch mitkommen.

Wenn eine psychologische Diagnostik/Abklärung erfolgt, führe ich i. a. mindestens zwei Einheiten mit Ihrem Kind alleine durch und danach findet mit Ihnen eine detaillierte Befundbesprechung statt, auf Wunsch auch gemeinsam mit Ihrem Kind.
Es werden dabei die weitere Vorgehensweise sowie Ziele und Wünsche festgelegt.
So wird entschieden, ob eine weiterführende Behandlung oder Beratung von Nöten ist bzw. welche Maßnahmen ergriffen werden können, um das Wohl des Kindes und der Familie zu fördern.

Meine Angebote können privat in Anspruch genommen werden und es besteht die Möglichkeit, für eine diagnostische Abklärung eine Rückverrechnung mit der Krankenkasse in Anspruch zu nehmen.
Die Kosten für die klinisch-psychologische Diagnostik werden gemäß dem WahlpsychologInnen-Vertrag bis zu 80% von Ihrer Krankenkasse rückerstattet. Sie benötigen hierfür einen Überweisungsschein vom Kinderarzt bzw. dem Hausarzt mit einer krankheitswertigen Verdachtsdiagnose. Nach Bezahlung des Honorars reichen Sie die Honorarnote gemeinsam mit dem Überweisungsschein bei Ihrer Krankenkasse ein und erhalten eine Rückvergütung.

Für die Psychologische Behandlung von Kindern bis zum vollendeten 18. Lebensjahr können Sie gemäß dem Kinder- und Jugendhilfegesetz beim Magistrat Graz bzw. Ihrer Bezirkshauptmannschaft eine Kostenzuschuss beantragen. Derzeit beträgt der Kostenzuschuss € 32,44 pro Einheit (es werden maximal 30 Einheiten gewährt).
Mein Stundenhonorar (Einheit á 50 Minuten) liegt zur Zeit bei € 75/Einheit.

Für die Elternberatung vor einer einvernehmlichen Scheidung verrechne ich € 70 pro Einheit. Sie können die Beratung als Einzelperson oder auch als Elternpaar gemeinsam in Anspruch nehmen und werden individuell zu Ihrer Lebens-/Trennungssituation beraten. Danach erhalten Sie von mir eine entsprechende Bestätigung zur Vorlage beim Bezirksgericht.

Weitere Fragen und Details kläre ich gerne im persönlichen Gespräch.

Fachliche Vernetzung

Hier finden Sie einige von mir ausgewählte und kommentierte Links zu Sites, die speziell für Kinder, Jugendliche oder deren Eltern von Interesse sein könnten sowie Links zu meinen KooperationspartnerInnen: Diese Liste wird laufend aktualisiert und ergänzt.



* Dr. Maria Müller-Gartner (Klinische und Gesundheitspsychologin): www.mueller-gartner.at

* mima- Mag. Michaela Prutsch (Praxis für Ergotherapie): www.mima-ergo.at

* Lebenshilfe Graz und Umgebung - Voitsberg www.lebenshilfe-guv.at

* Berufsverband Österreichischer PsychologInnen www.boep.or.at

Kinderbuchempfehlung

Vorlesen fördert die Entwicklung Ihres Kind und stärkt die Beziehung zwischen Eltern und Kind und es tut auch gut, um zur Ruhe zu kommen.
Anbei liste ich einige Kinderbücher auf, die ich auch aus der Erfahrung mit meinen eigenen Kindern wärmstens empfehlen kann.

• Erwin Moser: Ein seltsamer Gast- Gute-Nacht-Geschichten (ab 4 Jahren)
• Amy Krouse Rosenthal: Die kleine Eule, die nicht immer so lange aufbleiben wollte (ab 3 Jahren)
• Rotraut Susanne Berner: Karlchen-Geschichten (ab 3 Jahren)
• Helme Heine: Das schönste Ei der Welt (zum Thema Konkurrenz)
• Heinz Janisch/Helga Bansch: Ich kann alles (für Draufgänger)
• Mario Ramos: Ich bin der Stärkste im ganzen Land!
• Michel Gay: Eine Dose Kussbonbons
• Philip Waechter: Rosi in der Geisterbahn (ein Anti-Angst-Buch, ab 3 Jahren)

Leitspruch: Ein großer Mensch ist der, der sein Kinderherz bewahrt hat.


Erfahren Sie mehr über meine Tätigkeit auf meiner neuen Webpräsenz !